INVESTOR RELATIONS CENTER

PSI Software AG

News Detail

Pressemitteilung vom 12.05.2020

Original-Research: PSI Software AG (von GSC Research GmbH)

Original-Research: PSI Software AG - von GSC Research GmbH
Einstufung von GSC Research GmbH zu PSI Software AG
Unternehmen: PSI Software AG
ISIN: DE000A0Z1JH9

Anlass der Studie: Zahlen erstes Quartal 2020
Empfehlung: Kaufen
seit: 12.05.2020
Kursziel: 23,00 Euro
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: 29.06.2018, vormals Halten Analyst: Thorsten Renner

Solider Jahresauftakt 2020
 
Nachdem die PSI Software AG für 2019 überzeugende Zahlen präsentiert hatte, fiel der Auftakt des laufenden Geschäftsjahres 2020 etwas schwächer aus. Allerdings lagen die Zahlen angesichts der aufkommenden COVID-19-Pandemie im Rahmen unserer Erwartungen. Wir sind unverändert überzeugt davon, dass die PSI ohne größere Blessuren durch die derzeitige Krisenphase kommt.  
Ausschlaggebend hierfür ist die hervorragende Aufstellung des Unternehmens im Vorfeld der Corona-Krise. Bis auf wenige Mitarbeiter im Bereich der Hardwareintegration in Malaysia war das gesamte Personal des Konzerns bereits zuvor mit Notebooks ausgestattet und verfügte auch über Fernzugriffe für Heimarbeit. Derzeit werden mit nahezu sämtlichen Kunden Präsentationen, Besprechungen und Abnahmeprüfungen per Videokonferenz durchgeführt.
 
Positiv ist hierbei auch die recht hohe Homeoffice-Effizienz von 75 bis 85 Prozent hervorzuheben. Zudem werden derzeit Reisekosten und Reisezeiten gespart. Angesichts des derzeitigen Bedarfs dürfte das Thema Digitalisierung auch nach dem Abklingen der Krise eher noch an Dynamik gewinnen. Viele Unternehmen weisen in diesem Bereich auch noch einen immensen Nachholbedarf auf. Entsprechend ergeben sich mit der digitalen Transformation der Geschäftsprozesse sowohl bei PSI als auch auf der Kundenseite weitere Wachstumspotenziale.
 
Die derzeitige Krisensituation könnte der PSI Software AG auch noch zusätzliche Möglichkeiten auf der Akquisitionsseite eröffnen. Denn viele Wettbewerber werden angesichts der Krise deutliche Schwierigkeiten bekommen. Besonders erwünscht wären Kaufkandidaten im Energiesektor. Der Vorstand will sich hier aber nicht zeitlich unter Druck setzen, ein Ende der Krisenursache sollte zumindest erkennbar sein, bevor Zukäufe umgesetzt werden. Gleichwohl wurden aber bereits erste Gespräche mit möglichen Kandidaten geführt.
 
Auch wenn das Thema derzeit angesichts der Corona-Krise in den Hintergrund gerückt ist, wird PSI ebenfalls von der wachsenden Bedeutung der Klimapolitik profitieren. Aus dem geplanten Klimaschutzprogramm 2030 könnten in Deutschland etwa 100 Mio. Euro an zusätzlichen Investitionen in Leitsysteme fließen. Auch international sollten sich zunehmend Chancen eröffnen, da in vielen Ländern das Thema Klimaschutz stärker ins Blickfeld rückt.
 
Zudem kam die Gesellschaft bei der Reduzierung der Aufträge mit Festpreis weiter voran. Der Anteil an den Konzernerlösen soll hier mittelfristig weiter auf unter 30 Prozent gesenkt werden. Im Gegensatz dazu verzeichnet das Unternehmen einen wachsenden Anteil wiederkehrender Umsätze. In Zukunft erwarten wir aus diesem Trend eine steigende Profitabilität und mittelfristig zweistellige Margen.
 
Im kommenden Geschäftsjahr 2021 gehen wir zwar von einer deutlichen Ergebnisverbesserung aus, trotzdem haben wir hierbei noch negative Corona-Auswirkungen impliziert. Je nach Verlauf der Krise können wir uns jedoch auch zusätzliche positive Effekte vorstellen.  
Der vorübergehende Kurssturz in der Aktie wurde mittlerweile wieder aufgeholt. Seit unserer letzten Empfehlung vom 16. April ist die Notierung allein um knapp 9 Prozent gestiegen. Auch angesichts des starken Auftragseingangs im ersten Quartal sind wir unverändert positiv für die Entwicklung der Gesellschaft gestimmt. Damit hat PSI die Krisenfestigkeit unseres Erachtens unter Beweis gestellt. Auf dieser Basis erhöhen wir unser Kursziel auf 23 Euro und empfehlen, den Titel weiterhin zu „Kaufen“.
Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/20729.pdf

Kontakt für Rückfragen
GSC Research GmbH
Tiergartenstr. 17
D-40237 Duesseldorf
Tel.: +49 (0) 211 / 179374 - 26
Fax:  +49 (0) 211 / 179374 - 44
Buero Muenster:
Postfach 48 01 10
D-48078 Muenster
Tel.: +49 (0) 2501 / 44091 - 21
Fax:  +49 (0) 2501 / 44091 - 22 
Email: info@gsc-research.de
Internet: www.gsc-research.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

Diese Inhalte werden Ihnen präsentiert von der .