INVESTOR RELATIONS CENTER

Scout24 SE

Jahreszahlen

GJ 20201 GJ 20191 GJ 20181, 2
(in Millionen Euro)
Konzernumsatzerlöse  353,8 349,7 318,2
EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit3
(ohne Konzernfunktion/Konsolidierung/Sonstige)
212,3 209,3 188,7
EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit4 in % 60,0% 59,9% 59,3%
EBITDA 198,3 209,3 188,7
Ergebnis je Aktie (unverwässert, fortgeführtes Geschäft)  1,00 0,59 0,71
Außenumsätze ImmoScout24 353,5 349,8 318,1
davon Residential Real Estate  253,4 244,9
davon Residential Real Estate Partner  176,2 165,6
davon Consumer  77,2 79,3
davon Business Real Estate  69,1 69,6
davon Media & Other  31,0 35,3
EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit3
(ohne Konzernfunktion/Konsolidierung/Sonstige)
221,3 217,6 194,9
davon Residential Real Estate  160,1 154,8
davon Business Real Estate  49,2 48,9
davon Media & Other  12,0 13,9
EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit4 in % 62,6% 62,2% 61,3%
davon Residential Real Estate  63,2% 63,2%
davon Business Real Estate  71,2% 70,2%
davon Media & Other  43,5% 43,5% 48,8%
Aktivierte Eigenleistungen  21,9 14,0 11,2
Aktivierte Eigenleistungen in % vom Umsatz  6,2% 4,0% 3,5%

1Am 17. Dezember 2019 hat Scout24 eine Vereinbarung zum Verkauf von 100 % der Anteile an AutoScout24, FinanceScout24 und FINANZCHECK geschlossen. Der Verkauf wurde mit Übergang der Kontrolle auf den Käufer mit Wirkung zum 1. April 2020 vollständig vollzogen. Diese Aktivitäten gelten im Jahresfinanzbericht 2020 und 2019 als nicht fortgeführtes Geschäft. Die in der Tabelle angegebenen Zahlen betreffen nur die fortgeführten Geschäftstätigkeiten der Scout24-Gruppe.
2Mit dem Vollzug der AutoScout24-Transaktion wurde im zweiten Quartal 2020 eine neue Segmentstruktur eingeführt. Die Vorjahreszahlen (Geschäftsjahr 2019) wurden entsprechend angepasst. Die Zahlen für das Geschäftsjahr 2018 wurden hingegen nicht angepasst, sodass die Segmentinformationen für diese Periode nicht verfügbar sind.
3Das EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit entspricht dem EBITDA bereinigt um nicht operative Effekte. Hierunter fallen im Wesentlichen Aufwendungen für anteilsbasierte Vergütung, M&A-Aktivitäten (realisiert und unrealisiert), Reorganisation sowie sonstige nicht operative Effekte.
4Die EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit eines Segments ist definiert als das EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit im Verhältnis zu den externen Umsatzerlösen des jeweiligen Segments.
Diese Inhalte werden Ihnen präsentiert von der .